Für Glaube, Sitte und Heimat
im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.
Der Bezirksverband Düren-Süd

Einladung zur Kreis-Delegiertenversammlung am Dienstag, den 26.03.2019 in Schlich

Am Dienstag, den 26.03.2019 findet in Schlich (Wilfried-Reuter-Schützenheim, Schmiedestraße) ab 19:30 Uhr die diesjährige Kreis-Delegiertenversammlung tatt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Bruderschaften unseres Bezirksverbandes, wobei pro Bruderschaft zwei Delegierte stimmberechtigt sind. Weiter anwesende Mitglieder einer Bruderschaft sind als Gäste anwesen und haben kein Stimmrecht. Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Kreisbundesmeister 2. Annahme der Niederschrift über die Delegiertenversammlung vom 20. März 2018 3. Bericht des Kreisbundesmeisters 4. Bericht des Kreisjungschützenmeisters 5. Bericht des Kreisschießmeisters 6. Kassenbericht des Kreisschatzmeisters 7. Bericht der Kassenprüfer 8. Entlastung des Vorstandes 9. Wahl von zwei Kassenprüfern und einem Stellvertreter für 2019 10. Bewerbungen um die Ausrichtung der Kreismajestätenschießen 2020 und 2021 11. Bewerbungen um die Ausrichtung der Kreisbundesfeste 12. Termine 2019 13. Mitteilungen und Anfragen Der Bezirksvorstand hofft auf eine rege Teilnahme aus dem Bezirksverband Düren-Süd.

Diözesanwallfahrt am 11.05.2019

Liebe Schützenschwester, lieber Schützenbruder, die Diözesanwallfahrt 2019 führt uns nach Viersen. Wir treffen uns am Samstag, 11. Mai 2019, in 41747 Viersen, Pastor-Lennartz-Platz 2, im dortigen Josef-Lind-Haus. Parkmöglichkeiten sind am Josef-Lind-Haus, an der Kirche und am Pfarrheim gegeben. Schützentracht/Uniform ist erwünscht, individuelle Entscheidung nach Wetterlage. Das Mitführen eigener Fahnen/Standarten ist nicht erforderlich. Der Ablauf des Tages ist wie folgt geplant: - ab 09:00 Uhr, Eintreffen im Josef-Lind-Haus, dort Stehkaffee/belegte Brötchen - 10:00 Uhr, Gottesdienst in der Kirche St. Peter (unmittelbar neben dem Josef-Lind-Haus) - 11:00 Uhr, Prozession zur St.-Hubertus-Kapelle (Dauer des Fußwegs ca. 15 Min.), Andacht und Segnung an der Kapelle - ca. 11:45 Uhr, Prozession zur Kirche St. Peter - ca. 12:10 Uhr, Schlusssegen an den Grotten hinter der Kirche St. Peter - ca. 12:30 Uhr, Mittagsimbiss im Josef-Lind-Haus - ca. 13:30 Uhr, Ende der Wallfahrt. Zur St.-Hubertus-Kapelle: Die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaute Kapelle ist eine von drei er-haltenen Wegekapellen im Stadtgebiet Alt-Viersens. Nach Überlieferungen wurde sie in der Folge des Gelübdes einer ortsansässigen Familie für den Fall der Heilung ihrer 18-jährigen Tochter von einer Krankheit gestiftet. Trotz des Todes der Tochter ließ die Familie die Kapelle erbauen. Die Erben der Stifter vermachten das Heiligenhäus-chen im Jahr 1922 der Pfarre St. Peter. Ende der sechziger Jahre war die Kapelle dermaßen verfallen, dass sie abgebrochen werden sollte. Dies rief die St.-Hubertus-Bruderschaft Viersen-Oberbeberich auf den Plan. Nachdem diese die Kapelle grund-legend saniert hatte, wurde sie während des 80. Stiftungsfestes der Bruderschaft im Jahr 1973 neu geweiht und trägt seither den Namen des Hl. Hubertus. Die Übernahme der Patenschaft über die Kapelle verpflichtet die Bruderschaft bis auf den heutigen Tag zu ihrer Pflege und Instandhaltung. Zur Wallfahrt: Unsere Selbstverpflichtung als christliche Schützen, „Für Glaube, Sitte und Heimat“ einzutreten, ist, mit Blick auf den Glauben als Schwerpunkt des Leitsatzes, hinrei-chende Veranlassung, in möglichst großer Anzahl an der Wallfahrt teilzunehmen. So können wir im wörtlichen Verständnis demonstrieren, dass wir es mit der Verwirkli-chung des Leitsatzes in der Lebensrealität ernst meinen. Anmeldung: Die Bruderschaften melden bitte die Anzahl (nicht Namen) ihrer Teilnehmer bis zum 21. April 2019 an den Bezirksverband. Die Bezirksverbände werden gebeten, die Gesamtanzahl der Teilnehmer bis zum 28. April 2019 formlos der Diözesanstelle (E-Mail: bhds-aachen@t-online.de) mitzuteilen. Am Tag der Wallfahrt erfolgt die namentliche Meldung der tatsächlichen Teilnehmer durch die Bezirksverbände. Der Meldebogen liegt als Anlage bei. Fahrtkostenzuschuss: Der Diözesanverband leistet einen Zuschuss zu den Fahrtkosten der Teilnehmer von 7,5 ct/Kilometer. So lassen sich z.B. die Benzinkosten eines mit vier Personen be-setzten Pkw decken. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird gleichermaßen bezuschusst. Deren Inanspruchnahme oder die Organisation gemeinsamer Fahrten durch den Bezirksverband/die Bruderschaft im Reisebus wird empfohlen. Der Zuschussbetrag wird den Bezirksverbänden auf der Grundlage der tatsächlichen Anzahl der Teilnehmer zugewiesen.

Einladung zum Bezirksplakettenschießen 2019 in Langenbroich/Bergheim

Austragungsort: Schützenheim Langenbroich/Bergh. Austragungstage: Freitag, den 05.04.2019 (Luftgewehr Freihand und Pistolenschießen) Sonntag, den 07.04.2019 (Altersklasse aufgelegt u. Inaktive offene Klasse) Startgeld: 3,50 € je gemeldeter Schütze für Luftdruckwaffen Austragungsmodus: angelehnt an die Sportordnung des BHDS in der z Z. gültigen Fassung, wobei Klassen und geschossene Disziplinen von der Sportordnung abweichen und sich wie folgt darstellen Klassen: Schüler aufgelegt: m/w LG aufgelegt, diese haben noch keine Rundenwettkämpfe u. Meisterschaften geschossen Schüler: m/w LG freihand Jugend: m/w Schützen Kreisklasse LG freihand als offene Klasse Schützen Bereich/Diöz.-Kl. LG freihand als offene Klasse Schützen LP offene Klasse ab Jugend Altersklasse m/w LG aufgel. Für alle LG-Schützen, die schon 12 Jahre sind, aber noch nicht 14 Jahre alt sind, dürfen nur teilnehmen, wenn ein sachkundiger Erziehungsberechtigter beim Schießen anwesend ist, oder die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Jugendschießleiter stellt der Veranstalter! Disziplinen: LG-Schüler aufgelegt, Einzelwertung nach männlich/weiblich Mannschaftswertung zusammen LG-Schüler, Einzelwertung nach männlich/weiblich LG-Jugend, Einzelwertung nach männlich/weiblich LG-Kreisklasse, Einzelwertung m/w gemischt, Mannschaftwertung auch mit Sch/Jug-Schützen LG-Bereich/Diöz-Kl.; Einzelwertung m/w gemischt, Mannschaftswertung auch mit Sch/Jug-Schützen LG-Altersklasse: Einzelwertung nach männlich/weiblich LP: Mannschaften Damen/Herren gemischt, NEU: Inaktiven Klasse, Einzelwertung nach männlich/weiblich In der Inaktiven Klasse dürfen alle Schützen/innen starten die noch nie Wettkämpfe oder Meisterschaften geschossen haben. Diese Klasse ist eine offene Klasse, es dürfen Schützen/innen ab 12 Jahren starten. Es können auch Mannschaften gebildet werden, eine Mannschaft besteht aus mindestens 3 Schützen. Geschossen werden 15 Schuss aufgelegt plus Probe in der Schusszeit von 25 Minuten. Sollten keine Gewehre vorhanden sein, werden Waffen zur Verfügung gestellt. Mannschaften: In jeder Disziplin besteht eine Mannschaft aus mindestens 3, höchstens aus 6 Schützen. Jede Bruderschaft kann je Disziplin mehrere Mannschaften melden, wobei aber ein Schütze je Disziplin nur einmal eingesetzt werden darf. Die besten drei Schützen einer Mannschaft bilden das Mannschaftsergebnis. Bevor der erste Schütze einer Mannschaft startet, muss die Mannschaft gemeldet sein! Schusszahl: Schüler aufgel.: 15 Schuss Schüler freih.: 15 Schuss Jugend freih.: 15 Schuss Kreisklasse: 15 Schuss Altersklasse: 20 Schuss Bereich / Diöz. Kl.: 30 Schuss LP: 30 Schuss Inaktive: 15 Schuss Startet ein Schüler- oder Jugendschütze für eine Mannschaft der Bereich/Diöz.-Klasse, so muss er für die Mannschaftswertung 30 Schuss abgeben, für seine Einzelwertung werden die ersten 15 Schuss gewertet. Schusszeiten je Disziplin gem. Sportordnung Der Bezirksvorstand wünscht allen Teilnehmern GUT SCHUSS!

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Schüler- und Jungschützen des

Bezirksverbands Düren-Süd sowie zum Bezirksprinzen- und

Jungschützenmeisterpokalschießen am Sonntag, den 17.03.2019

Am Samstag, den 17.03.2019 stehen wichtige Termine für die Schüler- und Jungschützen unseres Bezirksverbandes an. Zunächst wird um 11:00 Uhr die Jahreshauptversammlung im Schützenheim in Lendersdorf abgehalten. An die JHV schließt sich das Bezirksprinzenschießen an, bei dem die neuen Bezirksprinzen im Bereich der Bambini-Schützen (mit Lasergewehr) und den Schüler- und Jungschützen (Luftgewehr) ermittelt werden. Nach dem Bezirksprinzenschießen wird der Jungschützenmeisterpokal unter allen anwesenden Jungschützenmeistern ausgeschossen. Zu den vorgenannten Veranstaltungen sind alle Bambini-, Schüler- und Jungschützen sowie die Jungschützenmeister und deren Stellvertreter aller Bruderschaften unseres Bezirksverbandes herzlich eingeladen. Hier die einzelnen Einladungen zum Download: - Einladung zur Jahreshauptversammlung aller Schüler- und Jungschützen - Einladung zum Bezirksprinzenschießen - Einladung zum Jungschützenmeisterpokalschießen Der Bezirksjungschützenvorstand würde ich über eine zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen sehr freuen.

Einladung zum Bezirkskönigsschießen am Samstag, den 06.04.2019 in Drove

Verehrte Majestäten, Schützenschwestern u. Schützenbrüder, hiermit laden wir Sie recht herzlich zum Bezirkskönigsschießen am Samstag, den 06.04.2019 von 15:00 - 17:00 Uhr nach Drove ein. Achtung: Anmeldung zwischen 14:30 und 15:00 Uhr Austragungsort: Schießstand der Sportschützen in Kreuzau - Drove Bei beruflichee Verspätung bitte bis 30.03.2018 bei einem der untenstehenden Personen melden. Teilnahmeberechtigt sind alle amtierenden Schützenkönige/innen, die den vollständig ausgefüllten Meldebogen des Bundes, den die Bruderschaften bei eVewa selber ausdrucken müssen, vorlegen und deren Bruderschaft den Jahresbeitrag an den Bezirksverband gezahlt hat. Das Startgeld beträgt 4 € je Schütze und ist auf dem Schießstand an die Bezirksschatzmeisterin zu zahlen. Es wird mit Kleinkaliber geschossen. Gewehr und Munition sind vom Schützen mitzubringen. Wenn kein Gewehr vorhanden sein sollte, kann dieses auf dem Schießstand ausgeliehen werden. Munition kann auch erworben werden. Schießscheiben werden gestellt. Anschlag: 50 Meter stehend aufgelegt; Hilfsmittel wie Schießbrille, Schießjacken, Schießhandschuhe sowie Schießschuhe sind nicht erlaubt. (KK Gewehr mit Standartausrüstung) Schusszahl: Beliebig viele Probeschüsse sowie anschließend 3 Wertungsschüsse innerhalb von 10 Minuten. Probeschüsse werden angezeigt. Wertungsschüsse werden erst nach der Auswertung aller beschossenen Scheiben bekannt gegeben. Achtung: Schießtraining: Donnerstag, den 28.03.2019 und 04.04.2019 jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr, oder nach Rücksprache mit Max Herglotz Traubenweg 16 52372 Kreuzau Tel.0174/3744767. Es wäre nett, wenn alle Teilnehmer und alle Vorstandsmitglieder in Schützentracht erscheinen. Wir wünschen allen Teilnehmern GUT SCHUSS, möge der bessere gewinnen und unseren Bezirksverband für 1 Jahr würdig vertreten.

Einladung zum Brudermeisterpokalschießen am Samstag, den 06.04.2019 in Drove

Verehrte Schützenschwestern und Schützenbrüder, hiermit laden wir Sie herzlich zum Brudermeisterpokal - Schießen ein. Das Brudermiesterpokalschießen findet statt am Samstag, den 06.04.2019 von 15:00 - 17:00 Uhr audf dem Luftgewehr-Schießstand der Sportschützen in Kreuzau - Drove Das Startgeld beträgt: 3.00€ pro Teilnehmer Hiermit laden wir alle 1. Brudermeister/innen, wenn nicht vorhanden, alle 1. Vorsitzende zu einem Pokalschießen ein. Den Austragungsmodus haben die beiden Stifter des Pokals wie folgt bestimmt: Geschossen wird mit Luftgewehr. Gewehr und Munition sind vom Schützen mitzubringen. Sollte kein Gewehr vorhanden sein, kann auf dem Schießstand dieses ausgeliehen werden. Schießscheiben werden gestellt. Bekleidung: Da es sich um ein Traditionsschießen handelt, ist Schießbekleidung, wie z. B. Schießjacke, Schießschuhe und Schießhandschuh nicht erlaubt. Schießbrille ist gestattet. Anschlag: 10 Meter stehend aufgelegt. Schusszahl: Beliebig viele Probeschüsse sowie anschließend 15 Wertungsschüsse in der Gesamtzeit von 27,5 Minuten. Gewertet wird die beste 10 mit einem 750er Teiler. Dieser Pokal ist ein Wanderpokal. Nach dem Gewinn 3 Mal in Folge oder 5 Mal insgesamt geht er in den Besitz des Siegers über. Im Falle der Verhinderung ist ein Start des Stellvertreters nicht möglich. Wir hoffen, neben den Königinnen/Königen auch viele Brudermeister/innen bzw. Vorsitzende begrüßen zu können. In der Hoffnung auf einen freundschaftlichen fairen Wettkampf wünschen wir allen GUT SCHUß.